Projekt- und Studientage

Projekt- und Studientage können individuell mit den Gedenkstätten vereinbart werden. Die Gedenkstätten beraten gerne bei der Planung von Inhalten, Programm und Dauer.

Möglich sind auch Projekt- und Studientage in Kooperation mit weiteren Partnern, so entwickelte das Musiktheater Lupe gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern das Stück »Der Zug« in der Gedenkstätte Augustaschacht. Zeitungsartikel NOZ vom 10.11.2009

Die theaterpädagogische werkstatt Osnabrück führt auf Nachfrage ihr Präventionsstück gegen Rechtsextremismus »K(r)ampf« auf (Dokumentation s.u.). GedenkstättenRundbrief Nr. 155, Juni 2010 ( pdf-Datei, ca. 3,2 MB); Zeitungsartikel NOZ vom 17.09.2009
 




Die Gedenkstätten organisieren auch internationale Projekte, so findet seit dem Jahr 2006 jährlich ein deutsch-ukrainisches Begegnungsprojekt mit ukrainischen Zeitzeugen und Schülerinnen und Schülern der Osnabrücker Ursulaschule und des Gymnasiums Nr. 9 in Simferopol/Ukraine statt. Zeitungsartikel NOZ vom 29.8.2009

Themen von Projekt- und Studientagen können sich auf die Geschichte der Gestapostelle Osnabrück, des Arbeitserziehungslagers Ohrbeck und der Zwangsarbeit in der Region Osnabrück beziehen. Möglich sind auch einzelne Themen zum Nationalsozialismus in der Region, zum II. Weltkrieg und zur Erinnerungskultur und Kunst.

Im Umfeld beider Gedenkstätten gibt es Verpflegungsmöglichkeiten. Die Gedenkstätte Augustaschacht kooperiert zudem mit der benachbarten katholischen Bildungsstätte Haus Ohrbeck, die Übernachtung und Verpflegung bietet.
 

Die Stiftung niedersächsische Gedenkstätten gewährt auf Antrag Zuschüsse zu Gedenkstättenfahrten bis zur Höhe von 50% der Fahrtkosten. Entsprechend der »Richtlinien über die Gewährung von Zuwendungen zur Förderung von Fahrten zu NS-Gedenk- und Dokumentationsstätten auf dem Gebiet des Landes Niedersachsen« soll damit in erster Linie jungen Menschen im Zusammenhang mit schulischen und außerschulischen Bildungsmaßnahmen der Besuch einer Gedenkstätte in Niedersachsen ermöglicht werden. Die notwendigen Informationen zur Antragstellung finden Sie unter
http://gedenkstaettenfoerderung.stiftung-ng.de/de/zuwendungen/gedenkstaettenfahrten.html
.
 

 

Filmdokumentation zum Präventionsstück gegen Rechtsextremismus »K(r)ampf«
Eine Produktion der theaterpädagogischen werkstatt gGmbH und der Gedenkstätte Augustaschacht e.V.

This text will be replaced
 
 
 
 
nach oben
Bildung