Verbesserung der Lern- und Arbeitsmöglichkeiten

Übersichtvorherige Seitenächster Seite


Mit den neuen Schränken, Tischen und Stühlen für die Bildungsarbeit sind die Förderer und Vertreter des Vereines Gedenkstätten Gestapokeller und Augustaschacht sehr zufrieden: (v.l.n.r.) Dr. Michael Gander (Gedenkstätten), Dr. Jens-Christian Wagner (Stiftung niedersächsische Gedenkstätten), Prof. Dr. Dietmar von Reeken (Fachkommission der Stiftung niedersächsische Gedenkstätten), Georg Hörnschemeyer (Gedenkstättenvorsitzender). Foto: Dr. Matthias Gafke, Gedenkstätten Gestapokeller und Augustaschacht

 

GEDENKSTÄTTE AUGUSTASCHACHT – Dezember 2018

Stiftung fördert Verbesserung der Lern- und Arbeitsmöglichkeiten in der Gedenkstätte Augustaschacht

Im Bereich der Ausstattung der Gedenkstätten Gestapokeller und Augustaschacht bestanden insbesondere in der Gedenkstätte Augustaschacht dringende Bedarfe. Die Stiftung niedersächsische Gedenkstätten förderte nun mit 12.000 Euro die Verbesserung der Lern- und Arbeitsmöglichkeiten in der Gedenkstätte Augustaschacht.

Für Workshops mit größeren Schülergruppen und Tagungen konnten so 10 Arbeitstische und 40 Stühle beschafft werden. Neue Schränke schaffen Platz für Bildungsmaterialien und schützenswerte Bücher. Auf der Südseite des Gebäudes wurden Verdunkelungsrollos eingebaut, um Theateraufführungen und Filmvorstellungen auch bei Sonnenschein zu ermöglichen.
 


Übersichtvorherige Seitenächster Seite
nach oben
AktuellesAktuellesAktuelles