Theateraufführung

Übersichtvorherige Seite

GEDENKSTÄTTE AUGUSTASCHACHT – 19., 20., 21. April 2015

de Rozentuin / der Rosengarten

Sonntag, 19. April / 19 Uhr
Für die erneute Aufführung des deutsch-niederländischen Theaterstückes gibt es noch Karten zum Preis von 8 Euro / 4 Euro ermäßigt.

Schulaufführungen
Montag, 20. April /
9.30 Uhr und 11.30 Uhr
Dienstag, 21. April / 11.30 Uhr
Eine Schulaufführung ist bereits ausgebucht, aber für die Schulaufführungen am Montag um 9.30 Uhr und 11.30 Uhr, und am Dienstag um 11.30 Uhr sind noch genügend Karten frei.

Reservierungen sind ab sofort in der Gedenkstätte Augustaschacht unter 05405 89 59 270 und info@augustaschacht.de  möglich. Die erneuten Aufführungen werden vom Landkreis Osnabrück gefördert.

 


 


 

»De Rozentuin / Der Rosengarten« ist ein modernes Theaterstück mit Schauspiel, Tanz, Musik und Video, in dem Senioren und Jugendliche aus Deutschland und den Niederlanden die Themen des National Monument Kamp Amersfoort und der Gedenkstätte Augustaschacht erzählen und darstellen.

Sie werden begleitet vom Amersfoorter Videokünstler Theo van Delft, der Choreographin Lenna Schouten und den Regisseuren Katrin Orth und Ralf Siebenand vom Osnabrücker Musiktheater Lupe.

In diesem kreativen Prozess entsteht nicht nur eine Verbindung zwischen den Spielern, sondern auch zwischen den Spieler und den Zuschauern. Diese Bindung entsteht, weil die Jugendlichen die Geschichte der Senioren schildern und die Zuschauer das Theaterstück an den historischen Orten erleben können.

Die Handlung basiert auf Erfahrungen, Erzählungen und historischen Ereignissen. Zentrale Fragen und Dilemmatas spielen eine bedeutende Rolle: Was macht Unterdrückung mit einem Menschen? Welche Rolle hätte ich eingenommen, die eines Täters, Opfers oder Zuschauers?

Infokarte (pdf)

Das Projekt wird von der Stiftung niedersächsische Gedenkstätten, dem Fonds Soziokultur, dem Fonds voor Cultuurparticipatie und dem VSB Fonds gefördert.


Übersichtvorherige Seite
nach oben
AktuellesAktuellesAktuelles